ein neues logistikzentrum für die schaeffler automotive aftermarket gmbH & co. kg

Schaeffler Aftermarket Kitting Operation (AKO) Europe

Bauherr
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG,
Betreiber: Neovia Logistics Germany GmbH
Auftraggeber
GSE Deutschland GmbH (GU)
Ort
Halle a.d. Saale
Leistung
Objektplanung LP 1-5 HOAI, 3D BIM Planung
Eckdaten
ca. 65.000 m² BGF, ca. 800.000 m³ BRI
Status
in Planung, geplante Fertigstellung: Ende 2019
Typ
Neubau Logistikzentrum
Besonderheit
fachplanerübergreifende 3D BIM Planung, DGNB Gold
Bildnachweis
(c) RPP

Im Industriegebiet „Star Park“ in Halle an der Saale investiert Schaeffler insgesamt 180 Mio. € in die Errichtung des von uns geplanten hochmodernen Montage- und Verpackungszentrums. In diesem „Aftermarket Kitting Operation“ genannten Gebäude entstehen rund 900 Arbeitsplätze; Generalübernehmer und Betreiber ist die Neovia Logistics Germany GmbH. Nach erfolgreicher Akquise-Kooperation mit unserem Auftraggeber GSE Deutschland GmbH wurden wir von GSE mit der Planung der Leistungsphasen 1-5 HOAI sowie der fachplanerübergreifenden 3D-BIM-Planung beauftragt. Diese erfolgt mit Hilfe des bei uns seit vielen Jahren verwendeten BIM-Programms Autodesk Revit.

Die Logistikanlage besteht aus mehreren Hallenbaukörpern, deren Größe, Kubatur und funktionale Anordnung zueinander unter Berücksichtigung der vorgesehenen Prozessstrukturen und des Warenflusses geplant wurde. Kitting Area und Expressversand ergänzen die Lager- und Hochregallagerbereiche, während ein separates zweigeschossiges Verwaltungsgebäude die benötigten Büro-, Sozial- und Sanitäreinheiten aufnimmt. In dem neuen Montage- und Verpackungszentrum sollen über 40.000 unterschiedliche Artikel für Pkw, leichte und schwere Nutzfahrzeuge sowie Traktoren kommissioniert, verpackt und versandt werden.

Eine zukunftsorientierte Erweiterung der Gesamtanlage um weitere 50% wurde bereits im Masterplan berücksichtigt. Der energieeffizient und resourcenschonend konzipierte Neubau wird das DGNB Zertifikat in Gold erhalten.